Taufe und Taufsprüche

Taufe im Sonntagsgottesdienst

Gott sagt ja zu unserem Leben. Liebevoll blickt er auf uns und gibt uns seinen Segen. Die Taufe feiert dieses Ja und möchte es mit Symbolen und Worten sicht- und erlebbar machen: mit Wasser auf der Stirn, mit einem persönlichen Bibelvers und mit einer Kerze.

Das Ritual der Taufe wird bereits im neuen Testament erwähnt. Jesus selbst wurde getauft, und er hat die Jünger zu taufen angewiesen. Die Taufe ist in der Evangelisch-reformierten Kirche ein Sakrament.

Kinder und Erwachsene können sich taufen lassen. Bei Kindern entscheiden die Eltern über eine Taufe. In Grono wird in der Regel während eines Gottesdienstes getauft. Einheimische und Gäste können sich taufen lassen. Für eine unverbindliche Auskunft oder für einen Termin melden Sie sich bitte bei unserer Pfarrerin Susi Ortmann .


Taufsprüche

Den Spruch fürs Leben finden

Die Geburt eines kleinen Erdenbürgers ist von vielen guten Wünschen begleitet: Fröhlich soll er/ sie sein, mutig und liebevoll. All diese Hoffnungen können ihren Ausdruck im Taufspruch finden.
Der Taufspruch ist ein Vers aus der Bibel, der wie ein Motto über dem Leben des getauften Kindes stehen soll.Er kann Gottvertrauen, eine Ermutigung, einen Zuspruch oder Dank ausdrücken.

Taufsprüche zur Auswahl

5 Mose 4,31 

Denn der HERR, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; er wird dich nicht verlassen.

 

Ps 33,4

Denn des HERRN Wort ist wahrhaftig, und was er zusagt, das hält er gewiss.

 

Spr 2,10f.

Denn Weisheit wird in dein Herz eingehen, und Erkenntnis wird deiner Seele lieblich sein. Besonnenheit wird dich bewahren und Einsicht dich behüten.

 

Ps 73,23

Dennoch bleibe ich stets bei dir, denn du hältst mich bei meiner rechten Hand.

 

Spr 4,18

Der Gerechten Pfad glänzt wie das Licht am Morgen, das immer heller leuchtet bis zum vollen Tag.

  

Der HERR behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele.

 

Ps 115,12

Der HERR denkt an uns und segnet uns.

 

Ps 27,1

Der HERR ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen?


 Ps 118,6

Der HERR ist mit mir, darum fürchte ich mich nicht; was können mir Menschen tun?


2 Thess 3,3

Der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen.

 

 4 Mose 6,24-26

Der HERR segne dich und behüte dich; der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.

  

Ps 138,8

Der HERR wird meine Sache hinausführen. / HERR, deine Güte ist ewig. Das Werk deiner Hände wollest du nicht lassen.

 

Ps 118,24

Dies ist der Tag, den der HERR macht; lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein.

 

Du aber, HERR, wollest deine Barmherzigkeit nicht von mir wenden; lass deine Güte und Treue allewege mich behüten.

  

Spr 16,32

Ein Geduldiger ist besser als ein Starker, und wer sich selbst beherrscht, besser als einer, der Städte gewinnt.

 

1 Sam 16,7

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der HERR aber sieht das Herz an.

 

Joh 13,34

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe.

Ps 139, 23f.

Erforsche mich Gott, siehe mir ins Herz: Prüfe mich und erkenne, wie ich's meine, und sieh, ob ich auf bösem Wege bin, und leite mich auf ewigem Wege.

 

Hebr 11,1

Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.

 

Jes 54,10

Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der HERR, dein Erbarmer.

 

Mal 3,20

Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln.

 

Lk 10,20b

Freut euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind!

 

1 Mose 26,24b

Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen.

 

Mt 7,12

GN: Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt - das ist es, was das Gesetz und die Propheten fordern.

 

Ps 91,11f.

Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf Händen tragen.

 

1 Joh 4,16b

Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

 

Jes 41,13

Gott spricht: Ich bin der HERR, dein Gott, der deine rechte Hand fasst und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich helfe dir!

 

Jer 17,14

Heile du mich, HERR, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir geholfen.

 

Ps 36,6

HERR, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen.

 

Ps 13,6

Ich aber traue darauf, dass du so gnädig bist; / mein Herz freut sich, dass du so gerne hilfst.

 

Ps 139,14

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.

 

Ps 32,8

Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, / den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.

 

1 Joh 3,18

Lasset uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.


Ps 91, Vers11

Und Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf all deinen Wegen!

 

1 Mose 1:16

Und Gott machte zwei große Lichter: ein großes Licht, das den Tag regiere, und ein kleines Licht, das die Nacht regiere, dazu auch Sterne.

1 Mose 37:9

Und er hatte noch einen andern Traum, den erzählte er seinen Brüdern und sprach: Siehe, ich habe einen Traum gehabt: Mich deuchte, die Sonne und der Mond und elf Sterne neigten sich vor mir.

 

Psalmen 8:3

Wenn ich sehe die Himmel, deiner Finger Werk, den Mond und die Sterne, die du bereitet hast:

1 Korinther 15:41

Eine andere Klarheit hat die Sonne, eine andere Klarheit hat der Mond, eine andere Klarheit haben die Sterne; denn ein Stern übertrifft den andern an Klarheit.


Timotheus 1,7

 Gott hat dir nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.

 

 

Jos 1, Vers 9

Sei mutig und sei stark, habe keine Furcht und keine Angst, denn der Herr, dein Gott, ist mit dir überall wohin Du gehst.

Apostelgeschichte 18, 9-10

Fürchte Dich nicht, sondern rede und schweige nicht!Denn ich bin mit dir und niemand soll sich unterstehen, dir zu schaden.